Kategorien

Übungen

Wächter-Übung

Teil 1 Einleitung „Geschichte Ein Glas voller Steine“

TEIL 2  Was sind aktuell die Bedürfnisse / Interessen / Bestrebungen in meinem Leben; womit bin ich zufrieden; was läuft nicht so gut? Schreibe auf einem Blatt (1) in die Mitte „ ICH“ und davon ausgehend sternförmig die fünf Kategorien:

1. Familie

2. ich mit mir

3. Projekte/Träume

4. Freunde, Beziehung

5. Beruf

Teile jede Kategorie […]

Gefühle vs. Urteile, die wie Gefühle aussehen („Du-hast-mich-Gefühle“)

,

Fühlen oder Denken?
Dies sind keine Gefühle:
„Ich habe das Gefühl, dass ..“ (Es folgt immer ein Gedanke)
„Ich fühle mich wie …“ (es folgt ein bildhafter Vergleich)
„Ich fühle mich … “ plus ein Verb, welches ausdrückt, was eine andere Person tut (das ist eine Interpretation/Analyse/Bewertung/Diagnose des Verhaltens anderer)

TEST: Ersetze den Teil: „Ich fühle mich“ durch
a. „darauf […]

Ich-bin-Ich-Ritual

(AA) Ausatmung  (EA) Einatmung

Begleitender Text
Bewegung

Ich lasse mich hängen
(AA)
Oberkörper abrollen und hängen lassen, initiiert vom Kopf

Ich richte mich auf
(EA)
Aufrichten, initiiert vom Steißbein

Ich stütze mich…
(AA)
Rechtes Bein nach außen öffnen, gewichtstragend, rechte Hand in Taille stützen

…und gebe mir Halt
(AA)
Linkes Bein nach außen öffnen, gewichtstragend, linke Hand in Taille stützen

Ich kämpfe…
(AA)
Eine Faust bewegt boxend nach vorne, dabei macht […]

Selbstempathie

,

eine Brücke bauen…

…von der lähmenden, inneren Auseinandersetzung                                          

                                  … zu den dahinter liegenden lebensbejahenden Bedürfnissen       […]

Schönheit der Bedürfnisse

Eine Übung zu zweit.
A sucht sich ein Bedürfnis aus und teilt B das Bedürfnis mit.
1. Runde
A erzählt fünf (drei) Minuten (so lange bis dir nichts mehr einfällt) , was ihm /ihr das Bedürfnis bedeutet (Kopf). B hört zu ohne Kommentar und Kopfnicken oder andere Rückmeldungen (Präsenz).
2. Runde
A erzählt fünf (drei) Minuten (so lange bis dir […]

Beobachtung oder Bewertung

1. Gestern bin ich mit Paul spazieren gegangen.
2. Anette redet zuviel.
3. Du kommst immer zu spät.
4. Miriam hat diesen Monat 50€ für Kosmetik ausgegeben.
5. Meine Mutter ist ein wunderbarer Mensch.
6. Hans ist aggressiv.
7. Julia war diese Woche jeden Tag beim Pilates.
8. Deine Socken liegen schon wieder in der Wohnung herum.
9. Was du gekocht hast […]

Beobachtung oder Interpretation

Die Geschichte:

Ein Vorgesetzter spricht mit einem Mitarbeiter über die Einhaltung der Arbeitszeit. Der Mitarbeiter ist der Überzeugung, er habe sich nichts zu Schulden kommen lassen. Wenn er – was selten vorkomme – morgens nach 07.30 Uhr komme, bleibe er nachmittags über 16.30 Uhr hinaus da.

Der Vorgesetzte schlägt ihm vor, in Zukunft die Ankunftszeiten aufzuschreiben, der Mitarbeiter stimmt […]

Feindbilder transformieren

Wenn wir ein Feindbild von einem Menschen in uns tragen, das in uns wirkt, dann tragen wir zur Gewalt auf dieser Erde bei. Welche Veränderung (gesellschaftliche oder persönliche) ich auch immer anstrebe, wenn mein Veränderungswunsch aus einem Feindbild oder einer Vorstellung erwächst, dass bestimmte Menschen falsch oder schlecht sind, dann wirken meine Anstrengungen selbstzerstörerisch.

Eine […]

Woher kommt das Gefühl, unsicher zu sein?

,

Absicht: 

a) Finde Interpretationen und Beobachtungen, die die Erfahrung „sich unsicher fühlen“ auslösen: was führt uns zu der Erkenntnis, dass etwas nicht sicher wäre?

b) Frage dich jetzt, welche Beziehung wir lieber möchten, wenn wir „sich unsicher fühlen“ erleben.

Übung: 

1. Denke an eine Situation – die so kurz wie möglich zurück liegt – in der dein Bedürfnis […]

Konflikt aufstellen

,

Gruppenbildung 4-5 Personen.

Jede Gruppe sucht sich einen Konflikt mit 2-4 Personen. Sie suchen eine Szene aus dem Konflikt, den sie „stellen“. Dazu bekommt jede der „spielenden“ Personen einen Satz, den sie in dieser Situation sagt oder denkt. Die Gruppe stellt ihre Szene. Die anderen spekulieren, was diese wohl darstellen. Die „spielenden“ Personen werden nacheinander angetippt, und sagen daraufhin ihren Satz.

Eine Person […]

Gefühle-Playback

Es wird ein Kreis gebildet. Ein Teilnehmer stellt sich vor einen anderen in den Kreis und lässt sich fragen, wie er sich fühlt. Er äußert ein Gefühl und die Person vor der er steht stellt mit Hilfe der Menschen links und rechts neben sich pantomimisch dieses Gefühl dar. Diese Darstellung wird dann vom gesamten […]

Freiheit und Autonomie

,

a) alle gehen,während Musik läuft, durch den Raum und bewegen und begegnen sich so, wie sie möchten. Danach Austausch, wie es allen ergangen ist.

b) 2er Übung-Fliegen Eine Person sagt der anderen, dass sie die Arme hoch oder runter bewegen soll. Dies kann sie auf untersch. Art und Weise tun (z.B. im Befehlston, freundlich usw-oder […]

Die „Haltestellen-Übung“

Ziel: Unterschiedlichkeit der Gefühls-Konsequenzen durch unterschiedliche Bewertung erkennen Zeit: ca. 15 Minuten maximal Es werden 5 Mitspieler benötigt, die getrennt instruiert werden.

Moderation: Wir werden gleich eine Szene in vier verschiedenen Varianten erleben und bitten Euch, genau zu beobachten was geschieht und hinterher wieder geben zu können, wodurch sich die Varianten unterschieden haben.

Durchführung: Die MitspielerInnen werden […]

Bedürfnisse ohne Geschichte

,

Der Übende überlegt sich eine Situation, über die er gerne sprechen möchte, in der seine Bedürfnisse erfüllt oder nicht erfüllt waren. Nun lässt er die gesamte Geschichte weg (also auch Beobachtungen, Bewertungen, Begründungen etc.) und schildert lediglich die Gefühle und dazugehörigen Bedürfnisse, die im Mangel oder erfüllt waren.

Der Partner ist dazu da, die Hand […]

Erfüllte und unerfüllte Bedürfnisse

,

Wir haben sie als Partnerübung durchgeführt, sie geht aber auch in der gesamten Gruppe. Dauer zweimal 15 Minuten.

Grundlage waren zwei Listen mit Gefühlen: solche bei erfüllten und solche bei unerfüllten Bedürfnissen. Jeder bekam eine Liste. Davon hat er sich ein Gefühl ausgesucht und das dann pantomimisch dargestellt. Der andere rät. Wenn das Gefühl erraten […]

Authentizität

,

Einleitende Geschichte: Der deplatzierte Adler

Übung 1:
Teile dein Leben in Perioden von 7 Jahren ein. Beschreibe kurz die Essenz, den am meisten kennzeichnenden Aspekt von diesem Zeitraum. Womit hast du dich vor allem beschäftigt? Was war damals das Wichtigste für dich? Was nahmst du aus dieser Periode mit?
Fertige eine symbolische Zeichnung von dieser Periode an. Beschreibe […]

Tangram

, , ,

Übung Tangram
Einteilung in 2er Gruppen, die Teilnehmer sitzen Rücken an Rücken, A bekommt die Tangram-Karten, B den Lösungszettel. B sucht sich eine Form aus dem Lösungszettel und beschreibt A wie die Karten zu legen sind, damit später die Form herauskommt.

Dauer: 15 Minuten
Danach Auswertung in der Gruppe auf drei Flipcharts

Gefühlsbarometer

Wie ging es mir während der […]