Um zu werden

Um zu werden, wie man sein will,
muss man erst sein wollen, wie man ist.
Rumi

Schale sein

Wenn du vernünftig bist, erweise dich als Schale und nicht als Kanal, der fast gleichzeitig empfängt und weitergibt, während jene wartet, bis sie gefüllt ist. Auf diese Weise gibt sie das, was bei ihr überfließt, ohne eigenen Schaden weiter. Lerne auch du, nur aus der Fülle auszugießen, und habe nicht den Wunsch, freigiebiger zu sein als Gott. Die Schale ahmt die Quelle nach. Erst wenn sie mit Wasser gesättigt ist, strömt sie zum Fluss, wird sie zur See. Du tue das Gleiche! Zuerst anfüllen und dann ausgießen. Die gütige und kluge Liebe ist gewohnt überzuströmen, nicht auszuströmen. Ich möchte nicht reich werden, wenn du dabei leer wirst. Wenn du nämlich mit dir selber schlecht umgehst, wem bist du dann gut? Wenn du kannst, hilf mir aus deiner Fülle; wenn nicht, schone dich.

Bernhard von Clairvaux: Schale der Liebe

Niemals hätte je jemand den Ozean überquert, wenn er die Möglichkeit gehabt hätte, bei Sturm das Schiff zu verlassen.

Niemals hätte je jemand den Ozean überquert, wenn er die Möglichkeit gehabt hätte, bei Sturm das Schiff zu verlassen.
Charles F. Kettering

Um etwas wirklich zu lernen,

Um etwas wirklich zu lernen, ist überquellende Neugier nötig, sowie die Bereitschaft, das Gefühl von Ungeschicklichkeit und Verlegenheit auszuhalten – Merkmale, die andeuten, dass wir trotz allem nur Menschen sind.
Dawna Markova

 

Gäbe es immer nur eine Wahrheit,

Gäbe es immer nur eine Wahrheit, könnte man von einem Thema keine hundert Bilder malen.

Pablo Picasso

Wenn Sie über die Nützlichkeit von Strafe nachdenken, beantworten Sie sich zunächst zwei Fragen:

Wenn Sie über die Nützlichkeit von Strafe nachdenken, beantworten Sie sich zunächst zwei Fragen:

Was möchten wir, das eine andere Person tut oder lässt?

Welche Motive sollen diesen Menschen veranlassen, unserer Bitte zu entsprechen?

Marshall  B. Rosenberg

Achte auf Deine Gedanken,

Achte

auf Deine Gedanken,

denn sie werden Wörter,

achte auf deine Wörter,

denn sie werden Handlungen,

achte auf deine Handlungen,

denn sie werden Gewohnheiten,

achte auf deine Gewohnheiten,

denn sie werden dein Charakter,

achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

(aus dem Talmud).

Die Tatsachen sind weder gut noch schlecht – wir machen sie dazu.

Die Tatsachen sind weder gut noch schlecht – wir machen sie dazu.
Shakespeare

 

Jedes Wort, das Menschen als Kritik hören,

Jedes Wort, das Menschen als Kritik hören, zerstört die Freude, die sie haben, zum Wohlergehen anderer beizutragen.
Marshall Rosenberg

Wenn der eine nicht will, können zwei nicht streiten.

Wenn der eine nicht will, können zwei nicht streiten.
Isländisches Sprichwort